Wie entfernt man Körperbehaarung effektiv?

Beweggründe - warum Haare dauerhaft entfernen?

Zu viele Haare, oder überhaupt Haare an den falschen Stellen, entsprechen häufig nicht dem ästhetischen Empfinden vieler Menschen. Dabei handelt es sich nicht unbedingt nur um den klassischen Damenbart oder starker Beinbehaarung bei Frauen, sondern auch Männer fühlen sich von zu starker Rücken- und Brustbehaarung in ihrem Körpergefühl gestört. Eigene Bemühungen, diesem unerwünschten Haarwuchs entgegen zu wirken, sind nicht von dauerhaftem Erfolg gekrönt und so stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten Medizin und Beautyanwendungen für die dauerhafte Haarentfernung anbieten.



Welche Haarentfernungsmethoden sind empfehlenswert

Grundsätzlich gilt, dass jeder ästhetische Eingriff, ob Haare entfernen, Fettabsaugung oder Augenlidstraffung, eine Manipulation des Organismus von Außen darstellt. Insofern gibt es auch keine Schönheitsbehandlung, die völlig risikolos und begleiterscheinungsfrei ist. Die Haarentfernung ist mit ihren etablierten Behandlungsformen aber eine, deren Nachteile und Einschränkungen sich sehr gut kalkulieren lassen und in aller Regel mit sehr geringen Belastungen für das körperliche Befinden des Kundes einhergeht.

Als eine der wirksamen Methoden zur dauerhaften Haarentfernung gilt die Nadelepilation oder auch Elektroepilation. Diese Methode verlangt eine hauchdünne und sterile Nadel, die mit fachlichem Können möglichst weit in den Haarkanal eingeführt und dann kurzzeitig unter Strom gesetzt wird. Da jedoch jedes einzelne Haar behandelt werden muss, ist diese Methode recht zeitaufwendig und in der Regel nur mit mehrmaligen Sitzungen erfolgreich durch zu führen. Außerdem ist sie auch nicht ganz schmerzfrei. Nach der Behandlung ist mit Rötungen, Schwellungen und Hautreizungen zu rechnen, die jedoch bald wieder abklingen.

Eine andere Methode ist der Laserstrahl. Diese Behandlung unterliegt jedoch der Einschränkung, nur bei hellen Hauttypen mit dunklen Haaren erfolgreich zu sein. Eine dunkle Haut neigt zu Verbrennungen, helle Haare reagieren nicht auf den Laser. Ist die Methode allerdings anwendbar, ist ein Damenbärtchen innerhalb weniger Minuten ?weggelasert?, da die Methode gleichzeitig auf mehrere Haare abzielt.

Ähnlich dem Laserstrahl arbeitet auch die Behandlung mit Blitzlampen, die
IPL-Methode. Äußerlich ähneln die Geräte sogar dem Laser, sind jedoch mit verschiedenen Filtereinsätzen und unterschiedlichen Wellenlängen auf verschiedene Haar- und Hauttypen einstellbar. Je nach zu behandelndem Hautareal sind auch bei dieser Methode unter Umständen mehrere Sitzungen notwendig.



Wer entfernt Haare professionell?

Als Spezialisten auf dem schönheitsmedizinischen Sektor geben sich viele Kosmetikinstitute und Mediziner aus, vor allem, wenn es um solch beliebte und damit auch Gewinn versprechende Behandlungen wie die Haarentfernung geht. Bevor man sich jedoch zu einer Behandlung entschließt und unter Umständen an den Falschen gerät, sollte man sich vor der Behandlung in einem Vorgespräch umfassend informieren lassen. Wirkliche Spezialisten der Haarentfernung sind Hautexperten, egal ob Dermatologe oder versierte Kosmetiker. Sie werden beim Vorgespräch auch auf mögliche Risiken, notwendige Nachbehandlungen und den gewählten Behandlungsvorgang ausführlich eingehen. Am besten man wendet sich an eine entsprechende medizinische Einrichtung, wie dermatologische Institute oder direkt an den Hautarzt. Da dauerhafte Haarentfernung ambulant durchgeführt wird, bieten viele Hautärzte diese Behandlung schon mit an. Sollte Ihr Hautarzt die Behandlung noch nicht ausführen, kann er dennoch eine beratende Information leisten.

Haben Sie eine Frage zu oder Erfahrung mit dauerhafter Haarentfernung?

9 Kommentare

Seite 1 von 1 1

#9 Bettina Dörr schrieb am 05.05.2013 07:41 antworten

in welchen Abständen ist der silk´n epil zu benutzen?

#8 Andrea Binder schrieb am 11.06.2011 19:41 antworten Homepage

Hallo, ich habe mich selbst auf die Haarentfernung spezialisert und auch eine Ausbildung zur Elektrologistin hinter mir. Nach mehrjähriger Erfahrung kann ich sagen, dass die Elektroepilation zwar die schmerzhafteste aber effektivste Methode der Haarentfernung ist. Bei der Elektroepilation gebe ich eine Garantie zur Haarentfernung, bei der Behandlung mit IPL nicht. Die IPL-Haarentfernung verkaufe ich auch nicht als dauerhafte Haarentfernung sondern als starke Haarreduzierung (ca. 80-90%).

Ich denke ich bin es meinen Kunden schuldig ehrlich zu ihnen zu sein.

#7 Natalia schrieb am 28.10.2010 20:08 antworten

Hallo, ich finde diese Seite sehr hilfreich. Vor einer Woche habe ich meine Laser- Therapie angefangen. Und da die Kosmetikerin mir eine Garantie gegeben hat, dass nach 8 Sitzungen ch haarfrei sein werde, berzweifele ich sehr, ob es die richtige Wahl war. Wie in manchen Beiträgen steht, niemant kann diese Garantie geben. Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit No!No!- Geräte gemacht? Wie wirken diese Laser- Geräte auf Muttermale? Ist es nicht zu schädlich und zu riskant? Herzlichen Dank im Vorraus!

#6 celina schrieb am 12.08.2010 21:24 antworten

Hallo,

ich finde diese Homepage super interessant sie gibt viele Infomationen her was ich bisher nicht gefunden habe, ist wie viel eine Haarentfernung [Rücken] für Männer kostet und wie viele Sitzungen man bräuchte?

 

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße

 

Celina

#5 Magdalena Albrot schrieb am 05.03.2010 14:11 antworten Homepage

Meine langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass die permanente Haarentfernung ganz entscheidend von drei Faktoren abhängt: 1. Ein wirksames Gerät 2. Die richtige Behandlungsmethode 3. Eine Aufklärung über die möglichen Ursachen von unerwünschtem Haarwuchs! Nur dann hat die Kundin auch die Möglichkeit bei einem Facharzt (Endokrinologen!) auch die Ursache für den Haarwuchs wirksam zu bekämpfen. Wird die Ursache nicht bekämpft, können an versch. Körperbereichen (innerhalb der genetischen Variationsbreite) Mengen von Haaren (umgangssprachlich schlafende Haarfollikel) nachgebildet werden. Dies wären an der Oberlippe z.B. 500 mögliche Nachbildungen/Quadratzentimeter. Wirkliche Spezialisten kennen auch die bis heute erforschten Ursachen für unerwünschten Haarwuchs. Leider stelle ich immer wieder fest, dass dieses Wissen teilweise auch in Arztpraxen nicht vorhanden ist oder zumindest nicht weitergegeben wird. Eine permanente Haarentfernung, egal mit welcher Methode ist immer nur die Beseitung der Auswirkung von der Ursache. Nur durch gleichzeitige Beseitigung der Ursachen kann eine erfolgreiche permanente Haarentfernung durchgeführt werden. Dafür sind aber auch die entsprechenden hoch wirksamen Geräte und eine professionelle Behandlung notwendig. Wirkliche Spezialisten auf diesem Gebiet gibt es nur sehr wenige in Deutschland, da eine entsprechende Ausbildung hier kaum angeboten wird. In den spezialisierten Haarentfernungszentren finden Sie in der Regel auch immer mehrere Haarentfernungsgeräte. Denn es gibt kein Gerät welches sich für alle Haarfarben, Haarstärken, Hauttypen und Körperregionen (z.B.Augenbrauen) eignet. Wird während des obligatorischen Aufklärungsgespräches nicht auf mögliche Ursachen eingegangen oder nachgeforscht, wird Ihnen nicht angeraten einen entsprechenden Facharzt (Endokrinologen) aufzusuchen um mögliche Ursachen auszuschließen oder zu behandeln, dann wechseln Sie den Behandler egal ob Hautarzt oder Kosmetikerin. Diesen Ratschlag kann ich allen geben die sich für eine permanente Haarentfernung entschließen. Eines noch zum Schluß: Bis heute sind noch nicht alle Ursachen für unerwünschten Haarwuchs erforscht. Es gibt sicherlich einen hohen Anteil von sehr erfolgreich durchgeführter permanenter Haarentfernungen. Eine Garantie kann es allerdings nicht geben. Darum wer eine Garantie für permanente Haarentfernung gibt, beweist seine Unwissenheit auf diesem Gebiet. Leider kann ich hier auf die vielen Faktoren hier nicht eingehen, dazu ist dieses Gebiet zu umfangreich.

Darum wählen Sie Ihren Behandler sorgfältig aus. Sie sparen viel Geld bei der richtigen Auswahl!

#2 Solange Eigl schrieb am 03.02.2010 11:04 antworten

Eignet sich das No!No! Gerät auch für die Haarentfernung in der Intimzone ??

besten Dankfür Ihre Antwort,

S.Eigl

#3 Maggie schrieb am 04.02.2010 09:30 antworten

Hallo, ich überlege auch, mir das Gerät anzuschaffen, trotz des happigen Preises. So wie ich das verstehe, ist es aber für Intim- und Bikinizone eher nicht geeignet, da die Haut da empfindlicher ist und die Haare ungleichmäßiger wachsen. Gäbe es es so etwas wie eine kostenlose Testphase, hätte ich es schon bestellt. Hat jemand vielleicht das Gerät und kann Erfahrungswerte berichten? Danke schonmal & liebe Grüße!

Maggie

#4 Steffi schrieb am 16.02.2010 20:38 antworten

Hallo,

habe NoNo über QVC gekauft vor 7 Tagen und kann es jetzt 2 Wochen testen. Es stinkt ein wenig, aber ist nicht schmerzhaft und die HAut sieht gut aus .

Gruß Steffi

#1 Petra Funk schrieb am 15.12.2009 16:07 antworten Homepage

Ich kann für kleine Bereiche die Elektroepilation empfehlen. Nach 8 Behandlungen bin ich heute nach 3 Jahren immer noch haarfrei in der Bikinizone. Es ist je nach Stelle etwas schmerzhaft, doch dafür wesentlich günstiger und nebenwirkungsfrei wie eine Laserbehandlung.