Wie entfernt man Körperbehaarung effektiv?

Haarentfernung bei Männern

Der meist tägliche Kampf bei der Entfernung der unerwünschten Körperbehaarung betrifft sowohl Männer als auch Frauen. Auch bei Männern ist eine übermäßige Körperbehaarung eine eher unästhetische Angelegenheit, da eine starke Körperbehaarung auch zu einem stärkeren Schwitzen führt und daher unangenehme Schweißgerüche zur Folge hat. Außerdem ist es nach den heutigen Schönheitsidealen auch nicht mehr sexy, wenn einem Mann bei seinem Hemd die Brusthaare oben herauskommen. Viele Frauen beschweren sich auch, wenn Männer kratzige Barthaare haben und die Frauen beim Küssen wundscheuern. Nachdem das tägliche Rasieren die Haut aber auch sehr beansprucht, versuchen viele Männer, sich zumindest im Gesicht die Haare nicht täglich zu rasieren, sondern eher 2-3 mal die Woche, um die Haut etwas zu schonen. Nachdem ein Rasurbrand weder angenehm noch schön anzusehen ist, gibt es nur die Möglichkeit, die Haut nicht täglich zu beanspruchen bzw. entsprechende Pflegeprodukte zu verwenden, um der Haut wieder pflegende Stoffe zuzuführen.

Die besten Produkte zur Enthaarung bei Männern:

Endlich - selbst den Rücken rasieren

Die Lösung für behaarte Männerrücken - der Do-It-Yourself Rückenhaar-Rasierer von Mangroomer. Wem es bislang unangenehm war, seine(n) Partner(in) um Hilfe bei der Rückenrasur zu bitten - oder niemand zur Stelle war, dem bietet der Mangroomer Rückenrasierer mit seiner extra breiten Klinge und der einfachen Handhabung echte Hilfe. Mit ihm erreicht Mann auch die schwierigsten Stellen im mittleren und unteren Rückenbereich. Stabil, einfach in der Anwendung, formschön - und für den mobilen EInsatz zusammenklappbar.

Eine echte Innovation für den gepflegten Mann - lesen Sie mehr über das Gerät und bestellen Sie es hier!


Besonderheiten der Männerbehaarung

Obwohl Frauen flächenmäßig meist mehr Haare zu entfernen haben als Männer, sind Männer fast täglich gefordert, zumindest die Behaarung im Gesicht sorgfältig zu entfernen. Viele Männer rasieren sich zudem den Intimbereich, die Achselbehaarung und Sportler meist zudem die Beine. Nicht alle Männer sind mit einer unempfindlichen Haut gesegnet. Viele Männer haben ebenso sensible Haut wie Frauen und müssen daher ebenfalls darauf achten, welche Methoden sie bei der Entfernung der unliebsamen Haare anwenden.

Beauty-Bewusststein bei Männern steigend

Gutes, gepflegtes Aussehen wird heutzutage nicht nur Frauen abverlangt. Auch Männer sind beruflich und privat gefordert, ein gepflegtes Erscheinungsbild an den Tag zu legen, wozu auch eine regelmäßige Enthaarung des Körpers gehört. Männer unterziehen sich auch immer häufiger Schönheits- und Wellnessbehandlungen, da die meisten Männer inzwischen wissen, dass dies bei der Frauenwelt durchaus großen Anklang findet. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man vielleicht als Mann noch schief angesehen wurde, wenn man sich in einen Beautysalon wagt. Viele Männer lassen sich professionell die Haare entfernen, das Gesicht pflegen, gehen zur Pediküre, etc.
Indem es heutzutage auch sehr gute Möglichkeiten gibt, sich mittels Laser die Haare am Körper entfernen zu lassen, gibt es auch immer mehr Männer, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, um sich nicht täglich erneut die Haare selbst entfernen zu müssen. Egal ob heterosexuell oder homosexuell, Männer haben sich dem Trend der Zeit bereits angepasst und pflegen ihren Körper meist mindestens genauso aufmerksam wie Frauen ? und dies nicht nur bei der Körperenthaarung.



Haben Sie eine Frage oder einen Tipp zur Enthaarung bei Männern?

4 Kommentare

Seite 1 von 1 1

#4 Franz schrieb am 22.09.2012 10:28 antworten

Ich verwende seit einiger Zeit capillum amove von arte fiori. das ist ein natürliches Haarentfernungsmittel. Bin sehr zufrieden weil es auch meine sehr dichten Haare auf der Brust und an den Beinen rückstandslos und lange anhaltend entfernt. Die Anwendung ist relativ einfach und unproblematisch.

#2 Stefan schrieb am 18.11.2009 18:44 antworten

Welche Methode wäre bei einem Mann mit sehr starker Beinbehaarung am sinnvollsten?

#3 Quirin schrieb am 19.01.2010 09:29 antworten

Hallo Stefan, ich habe mir von meiner Freundin einen Rio Haarlaser "geborgt", um mal zu sehen, ob ich meiner dichten Beinbehaarung damit zu Leibe rücken kann. Ergebnis nach 3 Monaten regelmäßiger Anwendung: deutlich weniger und vor allem dünnere, feinere Haare. Am Anfang dachte ich mir, das Gerät funktioniert doch gar nicht richtig, so ein Hausfrauengerät, ist bestimmt nur Werbegelaber. Nach Zureden meiner Freundin habe ich aber weitergemacht, der Schlüssel liegt in der Tat im regelmäßigen Gebrauch, so 2-3 mal pro Woche. Ob ich die 300 EUR selbst dafür ausgegeben hätte weiß ich nicht, im Nachhinein finde ich wäre es gut angelegt gewesen. Das ganze funktioniert aber nur, sofern ich das Prinzip richtig verstehe, bei dunklen Haaren wie bei mir.

#1 TomStark schrieb am 14.08.2009 22:30 antworten

Hallo, enthaarungswillige Kollegen!

 

Hat schon mal einer den Easy-Raze Rückenrasierer ausprobiert, der weiter oben auf der Seite zu sehen ist. Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, wie man mit diesem Roboterarm verletzungsfrei selbst seinen Rücken enthaart bekommt, fände es aber dennoch praktisch, wenn er so funktioniert wie beschrieben. Mich würden mal ein paar Erfahrungsberichte oder Meinungen interessieren.

 

Gruß an alle,

Tom.